Archiv 2015

Kultureller Adventskalender - 19.12.2015

Das war ein gelungener Jahresabschluss. Das Jugendorchester des Musikvereins präsentierte sich ein letztes Mal im Jahr 2015 der Öffentlichkeit. Wie schon im Vorjahr spielten die Nachwuchsmusiker beim kulturellen Adventskalender in Ulmen auf dem Alten Postplatz weihnachtliche Melodien und stimmten hiermit auf die letzten Tagen vor dem Weihnachtsfest ein.

Mehr…

Eine Stunde lang unterhielt das Jugendorchester unter der Leitung von Maximilian Mohr die anwesenden Gäste mit klassischer traditioneller Weihnachtsmusik. Der 1. Vorsitzende Rolf Denkel bedankte sich bei allen Anwesenden für ein aufregendes Jahr 2015 und wünschte allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2016. Und genau diese Worte möchten wir hiermit an alle Leser weitergeben.

Weniger…

Jahreskonzert - 12.12.2015

„Das war 100mal besser als das, was man so im Fernsehen erleben kann.“ und „Ein Konzert der ganz großen Klasse.“ Das sind nur zwei der vielen Originaltöne von Gästen aus dem Publikum, die erneut einen tollen Konzertabend des Musikverein Ulmen im voll besetzten Ulmener Bürgersaal erleben durften.

Mit „Rockin‘ around the Christmas tree...“ hatte der neue Ulmener Dirigent Thomas Thelen ein bunt gemischtes Programm zusammengestellt, das im Wechsel wohlklingende Weihnachtslieder und aufwändig interpretierte Melodien aus der Rockmusik bot. Eine Mischung, die „es in sich hatte“, wie auch zu hören war.

Mehr…

Nach der Begrüßung der Gäste aus nahezu allen Altersgruppen und auffallend vielen jungen Leuten durch den 1. Vorsitzenden der Ulmener Musiker/innen, Rolf Denkel, begann das Konzert mit einem Auftritt des Jugendorchesters. 23 Kinder und Jugendliche, dirigiert von Maximilian Mohr spielten zunächst den Klassiker „Pomp and circumstance“. Danach standen das Stück „Firework“ von Katy Perry, der Andachtsjodler in einem Arrangement von Helmut Strobl und der Song „All about that Bass“ auf dem Programm, durch das Kids selber mit lustigen Kommentaren führten. Sie durften die Bühne aber erst nach lang anhaltendem Beifall und einer Zugabe verlassen, die mit dem weltbekannten „Speedy Gonzales“ auch wirklich gelang.

Danach trat der Musikverein Ulmen in seiner großen Besetzung auf. Die Moderation des Abend hatte kurzfristig Daniela Saxler übernommen (sie spielte auch aktiv mit der Querflöte mit), weil der vorgesehene Moderator kurzfristig wegen Krankheit absagen musste. Aber sie erledigte dies bravourös mit guten Beiträgen zu den Stücken, die sie mit viel Witz, Charme und zum Teil auch im „Ölmena Platt“ vortrug. Am Beginn stand das Stück „Rockin‘ around the Christmas tree...“ gefolgt von einem „Rock-Mix“ von Bon Jovi und der „Autobahn zur Hölle – Highway to hell“ von AC/DC. Mit der Rockballade „I’d do anything for love…“ von Meat Love ging es dann mit viel Applaus in die wohl verdiente Pause.

Ging es im ersten Teil des Konzertes doch teilweise recht laut und ziemlich fetzig zu, stand mit dem weihnachtlichen Kirchenlied „Macht hoch die Tür…“ ein ganz andere Musikstil auf dem Konzertprogramm. Diesem eher ruhigen Stück folgte mit „Toto in concert“ ein Potpourri von Hits der weltbekannten Rockband Toto. „Mit dem Stück „Let it snow…“ schickten die Ulmener Musiker/innen einen ernst gemeinten Wunsch an Petrus, „auf das es wenigstens an Weihnachten Schnee geben solle.“ Im Programm durfte aber auch ein Medley von Welthits von Elvis Presley nicht fehlen, was mit „Lilo & Stitch“ gegeben wurde.

Es folgte mit „Happy Christmas“ ein bunter Strauß von deutschen und internationalen Weihnachtsliedern, bevor der Musikverein Ulmen bei dem Welthit „Music“ von John Miles noch einmal alles aufbieten konnte und durfte, was er an konzertanter Blasmusik „drauf“ hat. Und so war es klar, dass das Konzert erst nach einer energisch geforderten Zugabe zu Ende gehen durfte. Diese gab es dann in Form von Marschmusik, bei der Dirigent Thomas Thelen nicht nur sein Orchester, sondern auch das Publikum kräftig dirigierte und zum Mitklatschen animierte.

Wer aber dachte, das Konzert sei jetzt vorbei, lag falsch. Denn nach der Marschmusik kam das Jugendorchester noch einmal auf die Bühne und gesellte sich zu den erwachseneren Musiker/innen. Und das hatte einen guten Grund, denn der Jugenddirigent Maximilian Mohr konnte mit tatkräftiger Unterstützung seines Vorsitzenden Rolf Denkel zahlreiche junge Musiker und Musikerinnen für bestandene Musiklehrgänge in verschiedenen Stufen auszeichnen. Danach spielte die ganz große Besetzung des Musikvereins Ulmen, bestehend aus Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, noch ein Weihnachtslied unter der Leitung von Maximilian Mohr mit Dirigent Thomas Thelen im aktiven Einsatz an den Percussions. Ein wohl gelungener Abschluss eines erneut tollen Konzertabends des Musikvereins Ulmen. (Wilfried Puth)

Weniger…

Scheunenfest Ulmen - 20.09.2015

Bereits zum zweiten Mal spielte die Big Band Ulmen/Darscheid auf dem Ulmener Scheunenfest. Nach dem Auftritt der "Haus-Band" der Musikschule SpielMit wurde die Bühne erobert und Thomas Wagner läutete eine Stunde der Unterhaltung ein.

Bekannte Klassiker wurden dem anwesenden Publikum geboten und man merkte den Musikern an, dass dies der letzte Auftritt der Big Band im Jahr 2015 sein wird. Alle hängten sich noch einmal richtig rein und bewarben sich mit ihrer Leistung gleich wieder für ein Stelldichein im nächsten Jahr beim Ulmener Scheunenfest.

Mehr…

Apropos "nächstes Jahr": Im nächsten Jahr hat die Big Band großes vor. Bislang wurden Anfragen für Auftritte im Rahmen der Programmgestaltung wahrgenommen. Die Big Band war also stets Teil eines Events. Im nächsten Jahr möchte die Big Band "das Event" sein. Und hierfür wird derzeit kräftig geplant und geprobt.

Freuen Sie sich im Jahr 2016 auf ein großes Big Band-Konzert. Einzelheiten hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Weniger…

Probenwochenende Jugendorchester - 18.09. - 20.09.2015

Im Jahr 2015 trieb es das Jugendorchester an die Grenze zu Holland. Das alljährliche Probenwochenende stand an und man nistete sich in der JuFa Jülich ein. Keine richtige Jugendherberge aber auch kein richtiges Hotel... aber es war toll.

Am Freitag Nachmittag trafen sich die Nachwuchsmusiker samt Ihrer fünf Betreuer am Ulmener Marktplatz. Beim Beladen des Busses zeigten sich wieder einmal die geschlechtsspezifischen Unterschiede: Während die männliche Fraktion zum großen Teil eine kleine Tasche in den Laderaum pfefferten, hieften die weiblichen Musiker einen großen Koffer nach dem anderen in den Bus. Nachdem alles verpackt war ging die Reise los.

Mehr…

In Jülich angekommen wurden erst einmal die Zimmer bezogen. Hier erinnerte das Strahlen in den Gesichtern einiger Kinder an das Strahlen, welches jedes Jahr an Weihnachten über die Gesichter fährt, wenn das so sehr gewünschte Geschenk ausgepackt wird. Der Grund für die Freude: Es gab Fernseher auf allen Zimmern!

Nach dem Essen traf man sich im Proberaum und Maximilian Mohr stimmte auf das bevorstehende Jahreskonzert ein. Zwei Stunden später ging ein langer erster Tag dann auch schon zu Ende und alle verkrümelten sich auf ihre Zimmer. Das Unfassbare: Es herrschte tatsächlich Ruhe auf dem Flur. Und zwar war es so ruhig, dass eine Betreuerin noch einen Blick in jedes Zimmer warf, um sicherzugehen, dass auch alle auf Ihren Zimmern waren und nicht irgendwo am anderen Ende des Gebäudes Party machten.

Am nächsten Morgen zeigten die Fernsehgeräte in den Gesichtern erste Spuren. Eine lange TV-Nacht lag hinter vielen Teilnehmern und man quälte sich zum Frühstück. Nach dem Frühstück stand die lange Registerprobe an. Maximilian Mohr übernahm die Holzbläser und Sascha Denkel das Bleck sowie das Schlagzeug. Nach intensivem Proben kamen alle noch einmal zu einer Gesamtprobe zusammen. Hier zeigten sich erste Ergebnisse der Registerarbeit.

Nach dem Mittagessen stand der Vergnügungsnachmittag bevor. Der angrenzende Park bot einiges an Unterhaltung und kurzweiligen Zeitvertreib. Es wurde ein Turnier, bestehend aus Minigolf, Stockwerfen und Fitnessübungen veranstaltet, aus dem Nicolas Schug als Gewinner hervorging. Im Anschluss hatten alle einen Nachmittag zur freien Verfügung, der auf unterschiedlichste Weise in der Parkanlage genutzt wurde.

Am Abend stand der traditionelle Spieleabend an. Um 22:00 Uhr war wieder Ruhe angesagt und alle stapften wieder in ihre Zimmer. Und es war wieder Ruhe im Flur... Was so ein Fernsehgerät alles bewirken kann. Aber auch dieser lange TV-Abend blieb nicht ohne Folgen. Zerknautschte Gesichter schlichen morgens zum Frühstück räumten im Anschluss ihre Zimmer. Nach einer erneuten Probe im großen Rahmen näherte sich auch schon die Rückreise.

Übermüdete Kinder (aber auch Betreuer) krochen in den Bus und als der Busfahrer den Motor anließ, ging der Motor bei den Teilnehmern aus. Es wurde geschlafen bis zum Ziel: Ulmener Marktplatz. Dort warteten schon die Eltern. Nach dem Ausladen diverser kleiner Taschen (Jungs) und Kleidercontainer (Mädchen) ging ein tolles Probenwochenende zu Ende. Eines ist an dieser Stelle klar: Auch im nächsten Jahr wird das Jugendorchester wieder ein Probenwochenende durchführen. Ob allerdings wieder Fernsehgeräte auf den Zimmern sind?

Weniger…

Irish Folk Family Festival (Big Band) - 19.07.2015

Am 19. Juli 2015 war die Big Band Ulmen/Darscheid der Anheizer des Familientages beim Irish Folk Family Festival 2015 auf der Ulmener Burg. Big Band und Irish Folk? Könnte passen, muss aber nicht. Und dies war auch gewollt. Mit Swing, Latin und Modern Rock stimmte die Band unter der Leitung von Thomas Wagner auf einen abwechslungsreichen Tag ein. Diese Abwechslung passte auf jeden Fall zu dem Wetter an diesem Tag.

Mehr…

Es wechselte sich die Sonne mit Wolken und Regen ab. Auf einer großen Konzertbühne, abgenommen mit Mikrophonen, ließen es die Musiker an dieser Sonntag so richtig krachen.

Nach einer Stunde Programm spielte die Big Band zum Abschluss gemeinsam mit den Dudelsackspielern von Dudeldorf Lion Pipes & Drums eine Version von "Highland Cathedral". Mit lang anhaltendem Applaus wurde diese Darbietung belohnt. Von hier an übernahmen die "Schotten aus Dudeldorf" das weitere Programm.

Weniger…

Sommernachtskonzert 2015 - 11.07.2015

Am 11. Juli 2015 veranstaltete der Musikverein Ulmen das Sommernachtskonzert 2015. Bei herrlichstem Sommerwetter gab der neue Dirigent Thomas Thelen seinen Einstand im Rahmen eines großen Konzertes.

Anders als in der Vergangenheit fand in diesem Jahr das Sommernachtskonzert auf dem Marktplatz in Ulmen statt. Von diesem zentralen Punkt im Ortskern wurden schon am Nachmittag vorbeifahrende und -laufende Bürger auf das bevorstehende Event neugierig gemacht.

Mehr…

Gegen 18:00 Uhr füllte sich der Platz und um 19:00 Uhr gab Maximilian Mohr, der Dirigent des Jugendorchesters, den Startschuss für einen musikalischen Abend. Unterstützt durch eine handvoll Musiker des großen Orchesters zeigte der Nachwuchs sein Können. Bekannte Melodien, von "Highlights from Brother Bear" über "One Moment in Time" bis zu Pharrell Williams Hit "Happy", begeisterten die anwesenden Zuhörer.

Um 19:45 Uhr begrüßte der Erste Vorsitzende Rolf Denkel die Besucher und übergab danach das Mikrophon an den Moderator des Abends, Bodo Schwoll. Dieser führte in seiner gewohnt humorvollen Art und Weise durch das Programm.

Thomas Thelen, der Nachfolger des zu Beginn des Jahres zurückgetretenen Dirigenten Thomas Wagner, ließ die Anwesenden seine angekündigte Nervosität in keinster Weise spüren. Selbstbewusst leitete er das Konzert und verpasste dem Musikverein in der kurzen Zeit, die ihm zur Vorbereitung geblieben war, seine eigene Handschrift.

Der Musikverein führte das Programm des Jugendorchesters weiter fort und spielte bekannte Melodien der musikalischen Weltgeschichte. "Fliegermarsch", "Udo Jürgens Live", "Best of Joe Cocker" und "Leningrad" sind nur ein kleiner Auszug des vielseitigen Programms an diesem Abend.

Für das nächste Jahr ist der Marktplatz am zweiten Juliwochenende auf jeden Fall wieder für das Sommernachtskonzert reserviert. Wir hoffen, dass wir mindestens genauso viele Zuschauer an diesem Abend begrüßen dürfen.

Weniger…

Landespolizeiorchester RLP in Ulmen - 13.06.2015

„Das war absolute Spitze und Musik der Extraklasse!“ oder „Ein toller Abend – so macht die Polizei ausgezeichnete Werbung für sich!“ Das waren nur zwei kurze Kommentare eines restlos begeisterten Publikums nach einem ausgezeichneten Konzert des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz im voll besetzten Ulmener Bürgersaal.

Erst nach mehreren Zugaben durften die 37 Musikerinnen und Musiker um ihren Dirigenten Stefan Grefig nach lang anhaltendem und stehend dargebrachtem Applaus die Bühne verlassen und ihren wohl verdienten Feierabend genießen. Wäre es nach dem Publikum gegangen – das Orchester wäre wahrscheinlich jetzt noch auf der Bühne.

Mehr…

Zunächst begrüßte der Vorsitzende des Musikvereins Ulmen, Rolf Denkel, die Gäste und unter ihnen auch den Schirmherrn dieses Konzertabends, Landrat Manfred Schnur, Staatsekretärin Heike Raab, die Bürgermeister Alfred Steimers und Thomas Kerpen und die viele andere Ehrengäste. „Dieses Konzert richten wir im gemeinsamer Aktion mit dem Bildungs- und Pflegeheim St. Martin und mit ausgezeichneter Unterstützung der Stadt Ulmern aus und der Spendenerlös dient dem schon begonnenen behindertengerechten Umbau unseres Bürgersaales. Dafür jetzt schon mein Dank an alle, die dabei mitgemacht haben oder es heute Abend und in Zukunft noch tun werden und natürlich auch die beiden großen Sponsoren, der Volksbank RheinAhrEifel und der Sparkasse Mittelmosel,“ so Denkel.

Es folgte ein gemeinsames Grußwort von Heike Raab und Manfred Schnur. Sie stellten unisono fest, dass dieses Konzert eine tolle Idee im Rahmen der Einbindung von Menschen mit Beeinträchtigungen darstelle. Durch die möglichst barrierefreie Umgestaltung des Bürgersaales würde den Menschen mit Handicap eine wunderbare Möglichkeit geschaffen, auch an Veranstaltungen wie an diesem Abend teilhaben zu können. Dafür gab es besonderen Applaus von einer großen Abordnung von Menschen mit Beeinträchtigungen des Bildungs- und Pflegeheimes St. Martin, die mit den Ulmener Kreuzschwestern und ihrem haupt- und ehrenamtlichen Betreuungspersonal dem Konzert beiwohnten. „Sie werden heute Abend das beste Landespolizeiorchester unserer Republik hören,“ stellte Heike Raab fest und sie sollte nach einhelliger Meinung des gesamten Publikums recht behalten.

Den Konzertauftakt bildete die „Carneval Overture“ von Anton Dvorak, gefolgt von den „Armenischen Tänzen“ von Alfred Reed. Durch das bunt gemischte Programm, in dem nahezu alle Genres von konzertanter Orchestermusik zu hören waren, führte Christian Küchenmeister, der auch selbst aktiv im Orchester mitspielte. Er gab viel Wissenswertes und Interessantes zu den gespielten Stücken und dem Orchester zum Besten, hatte bei einigen lustigen Geschichten auch die Lacher auf seiner Seite und trug so auch zu einer ausgelassen Stimmung im Saal bei. Mit einem Potpourri aus dem Musical „My fair Lady“ von Frederick Loewe und „Danzon no 2“ von Arturo Márquez endete der erste Teil des Konzertes.

Nach einer kurzen Pause ging es im Programm weiter mit „John Brown’s other Body“ von John Oddo, arrangiert durch Joachim Lötsch, einem Orchestermitglied. Es folgten „Every little thing she does is Magic“ von Sting und The Police und Filmmelodien aus „Song of the Wizz” von Quincy Jones. Mit “Noche de Abril” von Maino Remmers und dem “Mambo”, komponiert von Leonard Bernstein, ging das eigentliche Konzertprogramm zu Ende.

Allerdings durften die Musikerinnen und Musiker erst die Bühne verlassen, nachdem sie den „Florentiner Marsch“ von Julius Fucik und den Klassiker „Stars and Stripes – Unter dem Sternenbanner“ von John Philip Sousa gespielt hatten, in die der Dirigent gekonnt und mit lustigen Gesten das Publikum toll mit einband, so dass das Orchester letztlich nicht nur für, sondern auch mit der tollen Unterstützung des Publikums spielte. (Wilfried Puth)

Weniger…

Kirmes in Ulmen - 01.06.2015

Montag? Ist da ein Feiertag? Ich muss doch arbeiten! Und ich muss in die Schule! Wir sind bestimmt nicht spielfähig! Haben wir genug Posaunen? Ist die dritte Trompete besetzt?...

Ein kleiner Auszug an Fragen und Feststellungen, die auftreten, wenn an einem "normalen" Montag ein Frühschoppen gespielt werden soll. Aber der Kirmesmontag in Ulmen ist nicht "normal" und deshalb hat auch der Musikverein Ulmen in diesem Jahr wieder mit einer spielfähigen Besetzung den musikalischen Frühschoppen gestaltet.

Mehr…

Viele bekannte Melodien wurden präsentiert und das anwesende Publikum wurde bestens unterhalten. Von Minute zu Minute kamen mehr Besucher auf den Marktplatz. 2 1/2 Stunden und eine Zugabe später machte der Musikverein dann die Bühne frei für die Partyband "Smile".

Eine Premiere feierte an diesem Tag der neue Dirigent des Musikvereins. Nach intensiver Suche eines Nachfolgers für Thomas Wagner, freut sich der Musikverein, Thomas Thelen aus Monreal für das Dirigentenpult gewonnen zu haben.

Im Jahr 2004 legte er nach langjährigem Unterricht in den Fächern Klavier und Orgel erfolgreich die D-Prüfung als Organist ab. Seit 2000 ist er Mitglied der Burgkapelle Monreal, deren Vorsitz er seit 2004 führt. Zuvor war er jahrelang als Jugendbetreuer sowie als zweiter Vorsitzender tätig. 2005 übernahm er die Leitung des Jugendorchesters Monreal. Von 2007 bis 2013 war er Kreisjugendvertreter bei Kreismusikverband Mayen-Koblenz. Während dieser Zeit war er zudem als Dozent bei den D-Lehrgängen des Kreismusikverbandes tätig.

Und nun ist er der musikalische Leiter des Musikverein Ulmen.

Alle Aktiven und Inaktiven wünschen ihm einen guten Start, ein ruhiges Händchen und eine aufregende Zeit. Im Rahmen des Sommernachtskonzertes am 11. Juli 2015 auf dem Marktplatz in Ulmen wird er sein erstes großes Konzert dirigieren.

Weniger…

Frühschoppen im Center Parcs Eifel - 24.05.2015

Am Pfingstsonntag, 24.05.2015, knüpften sich die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ulmen wieder an eine alte Tradition: Frühschoppen! Was vor 15 Jahren noch ein fester Bestandteil in der Terminplanung des Vereins war, ist mittlerweile zu einer Ausnahme geworden.

Mit 29 Mitgliedern reiste der Musikverein in Gunderath an und „quetschte“ sich förmlich auf die vorgesehene Bühne. Schulter an Schulter wurde ein Querschnitt der Notenmappe zum Besten gegeben.

Mehr…

Der „Dirigent in Vertretung“ Maximilian Mohr leitete das zweistündige Konzert und man kann an dieser Stelle nochmals hervorheben, dass er mit seinen gerade mal 18 Jahren einen tollen Job macht.

Jedoch lässt der nächste Frühschoppen nicht lange auf sich warten. Am Montag, den 01.06.2015, spielt der Musikverein ab 12:30 Uhr beim traditionellen Kirmesfrühschoppen auf dem Marktplatz in Ulmen. Hierbei wird der neue Dirigent des Musikvereins, Thomas Thelen, seinen Einstand geben. Wir freuen uns schon jetzt auf diesen Auftritt sehen einem unterhaltsamen Nachmittag entgegen.

Weniger…

Jugendsammelwoche - 24.04. - 03.05.2015

Das Jugendorchester des Musikverein blickt auf eine ereignisreiche Woche zurück. Vom 24.04. bis 03.05.2015 sammelten die Nachwuchsmusiker im Rahmen der Jugendsammelwoche Rheinland-Pfalz Gelder für Jugendarbeit - für eigene Aktivitäten und Projekte anderer Kinder und Jugendlicher.

Die eine Hälfte des Geldes bleibt bei der sammelnden Jugendgruppe. Damit kann alles finanziert werden, was für die Gruppenarbeit wichtig ist: Das Jugendorchester wird hiervon einen Teil des alljährlichen Probenwochenendes in einer Jugendherberge finanzieren.

Mehr…

Die andere Hälfte des Geldes wird an den Landesjugendring überwiesen. Hiermit werden Projekte in den Mitgliedsverbänden und im Landesjugendring unterstützt. Die Jugendsammelwoche fördert außerdem Projekte, die auch über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinausgehen, so werden z. B. jedes Jahr Projekte für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern unterstützt.

In mehrere Sammelteams aufgeteilt, besuchten die Kinder so gut wie jedes Haus in Ulmen. Es wird wohl kaum eine Türklingel in Ulmen geben, die nicht den Fingerabdruck eines unserer Mitglieder des Jugendorchesters trägt.

Zum Abschluss veranstaltete das Jugendorchester am 2. Mai noch ein Platzkonzert auf dem Parkplatz von Edeka Biermann in Ulmen. Bei Kaffee- und Waffelverkauf wurde das "einkaufende Volk" zwei Stunden lang mit Musik unterstützt. Obwohl Maximilian Mohr an diesem Tag seinen 18. Geburtstag feierte, leitete er in Vertretung von Bodo Schwoll das Konzert. An dieser Stelle noch einmal: "Herzlichen Glückwunsch zur Volljährigkeit!"

Die Sammelergebnisse werden nach abschließender Zählung noch bekannt gegeben. Das Jugendorchester bedankt sich an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Unterstützer der Jugendsammelwoche 2015.

Weniger…

Osterkonzert in Bad Bertrich - 06.04.2015

Am 06.04.2015 begann für das Jugendorchester die musikalische Saison. Im Rahmen des alljährlichen Osterkonzertes im Großen Kursaal in Bad Bertrich gestalteten die jungen Musiker den bunten Nachmittag mit.

Zudem gab es an diesem Nachmittag eine Premiere in Form eines Gemeinschaftskonzertes mit dem Jugendorchester des Musikverein Gevenich. Im Vorfeld der Veranstaltung hatten die beiden einzigen Jugendorchester des Kreismusikverbandes Cochem-Zell zwei Stück einstudiert, die man im Rahmen dieser Veranstaltung zum Besten gab.

Mehr…

Sichtlich nervös betraten die jungen Musiker (unterstützt von einer Handvoll "Aushilfsmusiker" aus dem "großen Orchester") die Bühne. Der große Kursaal war, wie die Jahre zuvor, bis auf den letzten Platz besetzt, so dass einige Besucher sich mit einem Stehplatz zufrieden geben mussten.

Das Jugendorchester Gevenich unter der Leitung von Markus Preußer eröffnete das Programm. Im Wechsel spielten die beiden Nachwuchsorchester groß auf. Von Nervosität war an dieser Stelle keine Spur mehr. Die jungen Musiker aus Ulmen unter der Leitung von Maximilian Mohr spielten ein Hitmedley der britischen Band Coldplay und ein Arrangement von Pharell Williams Welthit "Happy". Die Stücke "The Simpsons" und "Eye of the Tiger" wurden dann gemeinschaftlich präsentiert.

Das Publikum belohnte die tolle Leistung mit anhaltendem Applaus und viel Lob. Im Anschluss räumten die Jugendorchester die Bühne für das Konzert des Projekt-Orchesters des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, die den Nachmittag ausklingen ließen.

Weniger…

Jahreshauptversammlung - 27.03.2015

Am 27.03.2015 fand die Jahreshauptversammlung 2015 des Musikverein Ulmen statt. Um Punkt 19.30 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Rolf Denkel die zahlreich erschienenen Mitglieder. Nach dem Totengedenken begann der 1. Vorsitzende, die Jahre 2013 und 2014 noch einmal Revue passieren zu lassen.

Mehr…

Es folgten die Berichte der 1. Geschäftsführerin, der 1. Kassiererin sowie der Kassenprüfer, die mit freudestrahlendem Gesicht verkünden konnten, dass absolut nichts zu beanstanden sei. Der Jugendwart ließ noch einmal die Ereignisse des Nachwuchsorchesters der vergangenen beiden Jahre aufleben und betonte zum Abschluss, wie stolz der Musikverein auf sein Jugendorchester sein kann.

Die Entlastung des Vorstandes wurde durch die anwesenden Mitglieder erteilt und das Ehrenmitglied und langjähriger 1. Vorsitzende, Berthold Stolz, wurde zum Wahlleiter ernannt. Wie die letzten Jahreshauptversammlungen auch, führte er die Wahl des 1. Vorsitzenden routiniert durch und Rolf Denkel wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Nach dieser Wahl übernahm Rolf Denkel wieder das Zepter und es folgten die Wahlen der weiteren Vorstandsmitglieder. Melanie Hirschler wurde ebenfalls im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden bestätigt. Den Posten des Geschäftsführers übernimmt Sascha Denkel, sein Stellvertreter ist Mario Schoenemann. Marion Theisen, die Hüterin des Geldes, wurde ebenfalls im Amt bestätigt. Ihre Stellvertretung übernimmt Julia Denkel.

Bei der Wahl der Beisitzer musste kurzerhand eine geheime Wahl eingeschoben werden, da es für die zu besetzenden Posten vier Wahlvorschläge gab. Rita Umbach, Jan Wetzler sowie Tanja Schug entschieden am Ende die Wahl für sich.

Da Sascha Denkel für das Amt des Jugendwartes nicht mehr zur Verfügung stand, musste ein "Frischer" für die Jugend her. Und wer sollte besser dafür geeignet sein als der Nachwuchsdirigent? Maximilian Mohr wurde von den anwesenden Jugendlichen (einschließlich unserer Bingo-Fee Patrizia) einstimmig gewählt. Damit war der neue Vorstand vollzählig.

Nach einer kurzen Pause erfolgten Mitteilungen des Vorsitzenden und eine allgemeine Aussprache. Der neue alte 1. Vorsitzende beendete die Jahreshauptversammlung und stimmte noch einmal auf ein bevorstehendes abwechslungsreiches Jahr 2015 ein.

Das Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz am 13. Juni zugunsten des Ulmener Bürgersaals, das Sommernachtskonzert am 11. Juli und das Jahreskonzert am 12. Dezember sollten in jedem Kalender eingeplant sein. Daneben werden die Musiker viele kleinere Veranstaltungen im laufenden Jahr absolvieren.

Nähere Informationen und aktuelle News unter www.mv-ulmen.de

Weniger…

Ostermarkt in Ulmen - 22.03.2015

Am 22.03.2015 begann der musikalische Saisonauftakt 2015 der Big Band Ulmen/Darscheid auf dem Ulmener Ostermarkt. Das kalte Wetter schreckte die Musiker jedoch nicht ab, sich als mittlerweile gestandene und gewachsene Formation den Marktbesuchern zu präsentieren. Um 15.00 Uhr fiel unter der Leitung von Thomas Wagner der Startschuss für eineinhalb Stunden Swing, Latin und Modern Rock. 

Mehr…

Zum ersten Mal dabei waren an diesem Tag Rüdiger Wink am E-Bass und Klaus Behütuns-Steffens am Keyboard, die eine echte musikalische Verstärkung sind und mit Ihrem Sound den Charakter einer Big Band-Formation besonders prägen.

Den nächsten Auftritt hat die Big Band am 19.07.2015 im Rahmen des Irish Folk Family Festivals auf der Burgruine in Ulmen.

Ansprechpartner für die Big Band ist Uli Kutscheid (kutscheid-ulmen@t-online.de)

Weniger…

Familienfest - 23.01.2015

Am 23. Januar fiel der Startschuss für das Jahr 2015 für den Musikverein Ulmen. Das alljährliche Familienfest zu Beginn eines jeden Jahres fand in diesem Jahr erneut in den Räumlichkeiten des Schützenvereins Ulmen statt. Viele aktive Mitglieder waren gekommen. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass auch viele Familienangehörige und Helfer den Weg in das Vereinsheim fanden.

Mehr…

Der 1. Vorsitzende Rolf Denkel begrüßte in gewohnter Weise die Gäste, unter anderem den 1. Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, Robert Michels. Und dieser hatte, wie die Jahre zuvor, für einige Anwesende eine Überraschung dabei.

Tina Englert und Patricia Haak wurden für ihr Engagement in den vergangenen Jahren geehrt. Tina Englert erhielt die Ehrennadel in Gold für ihren 30jährigen aktiven Einsatz und Patricia Haak die Ehrennadel in Bronze für 10jährige aktive Mitgliedschaft im Musikverein. Im Anschluss bedankten sich, stellvertretend für alle Aktiven des Jugendorchesters, Sina Hirschler und Nicolas Schug bei Sascha Denkel (Jugendwart), Bodo Schwoll (Dirigent des Jugendorchesters) und Maximilian Mohr (Helfer in letzter Not für das Jugendorchester) für ihr vorbildliches Engagement im vergangenen Jahr.

Nach dem gemeinsamen Essen verabschiedete Rolf Denkel den Dirigenten des Musikvereins, Thomas Wagner. Dieser hatte im letzten Jahr seinen Rücktritt vom Dirigentenpult erklärt. Das Jahresabschlusskonzert am 13.12.2014 sollte seine letzte musikalische Leitung des Musikvereins sein. Im Dezember 2009 hatte er den Dirigentenstab von Klaus Mohr übernommen und in den letzten fünf Jahren mit seiner professionellen Art und seiner musikalischen Hingabe das Erscheinungsbild des Musikvereins entscheidend geprägt.

Besonders erfreulich ist, dass Thomas Wagner den Verein nicht verlassen wird, sondern als Tubist in den hinteren Reihen ein Teil der Gemeinschaft bleibt.

An dieser Stelle könnte man auf die Berichte der Familienfeste der letzten Jahre verweisen... Bingo! Patricia Haak, die Maren Gilzer der Welt des Bingospiels, führte wieder durch einen Abend der Kreise und Kreuze und des "komplett Ausmalens". Drei Runden Bingo, drei Gewinner. Was will man mehr? Auch wenn wahrscheinlich heute noch einige die Spalte "M" oder "P" suchen; Spaß gemacht hat es sicherlich allen.

Nach einem gemütlichen Abend folgt nun der Ernst des musikalischen Jahres. Das traditionelle Sommernachtskonzert, das Jahresabschlusskonzert, ein Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz, Frühschoppen in Ulmen, Bad-Bertrich und Gunderath, Auftritte der Big Band und der Egerländer Besetzung... die Liste könnte noch um einige viele Punkte verlängert werden. Das alles erwartet uns und auch hoffentlich viele Besucher im Jahr 2015. Näheres zu den bevorstehenden Terminen sowie Bilder des Familienfestes sind auf der Homepage des Musikvereins zu sehen (www.mv-ulmen.de)

 

Weniger…