Archiv 2014

Adventskalender der Kulturen - 19.12. + 20.12.2014

Am Freitag den 19. Dezember und Samstag den 20. Dezember 2014 präsentierten sich das Jugendorchester und der Musikverein Ulmen beim „Adventskalender der Kulturen“ auf dem Ulmener Postplatz.

Auf Grund des regnerischen Wetters trat das Jugendorchester unter der Leitung von Maximilian Mohr am Freitag leider nicht auf. Dennoch versammelte sich eine kleine Runde auf einen warmen Glühwein oder einen Kinderpunsch zum gemütlichen Beisammensein am Adventskalender.

Mehr…

Am Samstag begrüßte eine kleine Besetzung des Musikvereins Ulmen ihre Zuschauer auf ein zweites Mal. Dieses Mal spielte auch das Wetter mit und es blieb trocken, so dass Jürgen Schug, Maximilian Mohr, Bertold Stolz, Melanie Hirschler, Sascha Denkel, Klaus Mohr und Thomas Wagner mit traditionellen Weihnachtsliedern den Samstagabend ausklingen ließen. Das zwanzigste Türchen wurde anschließend geöffnet.

Dies war der letzte Auftritt vom Musikverein Ulmen und seinem Jugendorchester. Nun geht es nach dem Jahreskonzert erst einmal in die mehr als verdiente Winterpause. Die erste Probe findet am 9. Januar 2015 im Bürgersaal Ulmen statt.

Weniger…

Jahreskonzert "TV-Kultabend" - 13.12.2014

Das Jubiläumsjahr „45 Jahre Musikverein Ulmen“ neigt sich dem Ende. Um diesem Ende einen krönenden Abschluss zu verleihen, veranstaltete der Musikverein am 13. Dezember im Bürgersaal in Ulmen sein traditionelles Jahresabschlusskonzert, in diesem Jahr unter dem Motto „TV-Kultabend“.

Bei Schnee und Regen hatten dennoch viele Zuschauer den Weg in den Ulmener Bürgersaal gewagt und es hat sich definitiv für sie gelohnt. Das Jugendorchester gab um 19:00 Uhr den Startschuss für eine Reise durch die Fernseh- und Kinogeschichte. Maximilian Mohr debütierte an diesem Abend als Dirigent des Nachwuchses. Vor fünf Jahres saß er noch selber in den Reihen der jungen Musiker und an diesem Abend übernahm er deren musikalische Leitung.

Mehr…

Thomas Wagner, Dirigent des Musikverein Ulmen, lobte am Ende der Veranstaltung die Leistung von Maximilian mit den Worten: „Er hat seine Sache klasse gemacht!“ Und diese Worte kann man unkommentiert so stehen lassen.

Nicolas Schug moderierte das Programm des Jugendorchesters, das mit der „Cartoon Symphonie“, einem Potpourri aus bekannten Zeichentrick-Melodien, begann. Auch hier gab es einen Debütanten: Der Jugendwart des Musikvereins, Sascha Denkel, half an diesem Abend bei seinen Schützlingen an der Percussion aus. Und er hatte jede Menge zu tun! Es folgten drei Soundtracks von Kino-Blockbustern: „Harry Potter“, „The Beauty and the Beast“ und „Pirates of the Caribbean“. Das Publikum belohnte die musikalische Leistung mit lang anhaltendem Applaus und somit ließ es sich Maximilian Mohr nicht nehmen, noch eine kleine Zugabe zu präsentieren. Damit endete der Auftritt des Jugendorchesters.

Danach startete der Musikverein den großen TV-Kultabend. Vier Takte, die seit 62 Jahren allabendlich um 20:00 Uhr aus den Lautsprechern eines jeden Fernsehers klingen: „Die Tagesschau“ war der Auftakt eines langen Abends. Es folgte mit „Robin Hood – Soundtrack Highlights“ ein Medley aus Verfilmungen des angelsächsischen Sagenhelden. Mit „Hollywood Milestones“ folgte das erste große Potpourri des Abends. Elf weltbekannte Melodien von Hollywood-Blockbustern wurden in knapp 10 Minuten dargeboten.

Nach einer kurzen Pause ging es mit „Lights! Camera! Action!“, einem Medley aus 14 Filmmusiken, weiter. Nach der „James Bond Suite“, einer Hommage an den britischen Superagenten wurde mit „Crime Time“ auch der deutschen Fernsehkultur Rechnung getragen: Die Titelmelodien von „Tatort“, „Derrick“ und „Ein Fall für Zwei“ ließen das Herz eines jeden Krimifans höher schlagen. Nach „Crime Time“ ging es mit dem „TV-Kultabend“ weiter durch die deutsche Fernsehgeschichte. „Das Traumschiff“ und „Das Aktuelle Sportstudio“ läuteten zum letzten Stück es Abends ein: „In 80 Tagen um die Welt“, ein Musikstück, welches die berühmte Reise von Phileas Fogg erzählte, bildete des Abschluss des offiziellen Programms an diesem Abend; zumindest dachten das die Musiker.

Nach lang anhaltendem Applaus blieb dem Musikverein keine andere Wahl, als eine Zugabe zu bieten. „Bugs Bunny and friends“ knüpfte mit bekannten Zeichentrick-Melodien an das vom Jugendorchster dargebotene „Cartoon Symphonie“ an. Zum Abschluss des Abends kamen noch einmal die Schlagzeuger auf ihre Kosten: „Police Academy“, ein klassischer amerikanischer Marsch, beendete einen langen Abend, vollgepackt mit TV- und Kinogeschichte.

Der 1. Vorsitzende, Rolf Denkel, bedankte sich beim Publikum und auch beim musikalischen Leiter des Musikvereins, Thomas Wagner, der an diesem Abend sein letztes Konzert für den Verein dirigierte. Nach fünf Jahren gibt er den Taktstock für einen Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin frei. Er wird dem Verein jedoch weiterhin als Tubist erhalten bleiben.

Bilder sowie ein kurzer Videoausschnitt des Abends sind unter www.mv-ulmen.de einzusehen.

Doch das Jahr ist für uns noch nicht ganz zu Ende: Zur finalen Einstimmung auf die Weihnachtstage wird sich der Musikverein Ulmen auch in diesem Jahr am "Adventskalender der Kulturen" auf dem Alten Postplatz in Ulmen beteiligen.

Am 19. Dezember präsentiert sich das Jugendorchester ab 17.00 Uhr den Besuchern. Die jungen Musiker werden bei ihrem letzten Auftritt in diesem Jahr noch einmal Vollgas geben und ihr Können unter Beweis stellen. Für den Nachwuchs des großen Orchesters endet damit ein tolles Jahr voller Musik und Spaß im Vereinsleben.

Einen Tag später, am 20. Dezember, wird eine kleine Abordnung des Musikvereins ab 17.00 Uhr für die musikalische Unterhaltung sorgen. Besinnliche Weihnachtsmusik wird jeden Besucher an diesem Abend auf die letzten verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsfest einstimmen.

Glühwein und weitere Getränke, Waffeln, Würstchen - verdursten und verhungern muss an den beiden Abenden niemand.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf ein paar gemütliche Stunden auf dem Alten Ulmener Postplatz.

Weniger…

Weihnachtsmarkt in Ulmen - 30.11.2014

Nach einem anstrengenden Probenwochenende präsentierte sich ein kleiner Bläsersatz am Sonntag auf dem Ulmener Weihnachtsmarkt.

Jürgen Schug, Lucas Körner, Jan Wetzler, Berthold Stolz, Sascha Denkel, Uli Kutscheid, Mario Schoenemann, Klaus Mohr und Thomas Wagner stimmten die Besucher vor dem Adventskalender der Kulturen mit besinnlicher Weihnachtsmusik auf die Adventszeit ein.

Mit diesem Auftritt endet ein langes Wochenende und alle Beteiligten freuen sich auf den 13. Dezember, an dem der Musikverein Ulmen sein Jahreskonzert unter dem Motto "TV-Kultabend" im Ulmener Bürgersaal veranstalten wird.

Mehr…

Weniger…

Probenwochenende in Traben-Trarbach - 29.11. - 30.11.2014

Ist das jetzt ein Déjà-vu? Turnhalle? Jugendherberge? Traben-Trarbach? Das hatten wir doch schon einmal... Wie im letzten Jahr auch, verbrachte der Musikverein Ulmen das erste Adventswochenende in der Jugendherberge in Traben-Trarbach, um dem Jahreskonzert den letzten Schliff zu geben.

Am Samstag um 07.30 Uhr trafen sich alle Musiker und die Schlagzeuger am Bürgersaal, um alles zu verladen und gemeinsam an die Mosel zu fahren. Hier zeigte sich mal wieder der Unterschied zwischen den Flötistinnen und den Schlagzeugern. Während die Flöte samt Noten und Notenständer im Handschuhfach eines jeden Pkw seinen Platz findet, musste die gesamte Percussion auf 3 (in Worten: drei) Anhänger sowie in diverse Kofferräume verladen werden.

Mehr…

In Traben-Trarbach angekommen wurde mit geballter Kraft alles ausgeladen und auf die einzelnen Unterrichtsräume der an die Jugendherberge angrenzenden Gesamtschule verteilt. Es waren Registerproben bis 16.00 Uhr angesagt. Und während man die Flöten schon fleißig spielen hörte, schraubten und steckten die Schlagzeuger noch ihr Equipment zusammen.

Es folgte ein langer Tag voller Musik und wenig Pausen. Die Dozenten waren im Anschluss zufrieden mit der erbrachten Leistung der Musiker und verabschiedeten sich nach den Registerproben. Es folgte die Gesamtprobe in der Schulaula unter der Leitung von Thomas Wagner, die bis 21.00 Uhr andauern sollte.

Nach einem anstrengenden Probentag trafen sich alle Beteiligten in den Aufenthaltsräumen der Jugendherberge und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen wurde in der Aula der Schule genau dort angesetzt, wo am Vorabend aufgehört wurde: Gesamtprobe. Bis 11.30 Uhr wurden noch einmal alle Konzertstücke voller Konzentration zum Besten gegeben. Im Anschluss packten wieder alle mit an, um die Percussion in die Anhänger zu verladen und die Flöte in das Handschuhfach zu schieben.

Es war wieder ein tolles Wochenende, das auch im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Ob die Örtlichkeit wieder Traben-Trarbach sein wird, ist noch unklar. Jedoch ist das erste Adventswochenende für alle Mitglieder des Musikverein für andere Termine blockiert.

Freuen Sie sich am 13.12. auf ein tolles Konzert und erleben Sie einen bunten Konzertabend im Ulmener Bürgersaal.

Weniger…

Scheckübergabe Benefizkonzert - 07.11.2014

Der Musikverein Ulmen feiert in diesem Jahr sein 45-jähriges Bestehen und hat es sich zum Ziel gesetzt, durch eine ganze Reihe von hochklassigen Konzerten alle Freunde der Musik zu begeistern und dabei auch viel mehr Gutes zu tun.

So fand vor einigen Wochen ein Konzert im Bürgersaal in Ulmen statt, bei dem mit der „Bourbon Street Jazz Band“ hochklassige amerikanische Formation auftrat. (RZ berichtete).

Mehr…

Der Eintritt zu diesem Konzert war frei, aber alle Konzertbesucher wurden gebeten, am Ende des Konzertes eine Spende zu geben. Dabei kam ein schöner Geldbetrag zusammen und so konnte der Vorsitzende des Musikvereins Ulmen, Rolf Denkel, der Bereichsleiterin „Wohnen“ des Bildungs-und Pflegeheimes St. Martin, Vera Simon, immerhin 230,00 Euro in Form eine übergroßen Schecks in der Tagesförderstätte „Wehrholz“ im Beisein von einigen Bewohnern/innen der Einrichtung überreichen. Ein weiterer Geldbetrag in gleicher Höhe kommt dem Jugendorchester des Musikverein Ulmen zugute, um damit die sehr gute Jugend- und Nachwuchsarbeit weiter zu fördern.

Dieses Geld, so Vera Simon, würde sinnvoll für die Belange der Menschen mit Behinderung eingesetzt. Im Gegenzug überreichte sie als Dank für die Spende und die Möglichkeit, dass immer wieder Bewohnerinnen und Bewohner des Bildungs- und Pflegeheimes überwiegend kostenlos zu Konzerten und Veranstaltungen des Musikvereins eingeladen würden, ein von diesen Menschen gebautes, buntes Vogelhaus. „Das Vogelhaus wird einen schönen und festen Platz bei uns finden“ versprach Rolf Denkel sichtlich erfreut, „den ich aber noch festlegen muss“.

Weniger…

Bayrischer Abend in Peters Bistro - 02.10.2014

„Alle guten Dinge sind drei.“ Aber hier soll noch nicht das Ende der Fahnenstange sein... Bereits zum dritten mal in Folge spielte die Egerländer Besetzung des Musikverein Ulmen am 02. Oktober des Jahres beim Bayrischen Abend in Peters Bistro in Ulmen.

Nach einem zünftigen Essen starteten die Musiker um 19.30 Uhr in einem vollen Haus mit ihrem Programm und gaben den Startschuss für einen langen bayrischen Oktoberfestabend in Ulmen.

Mehr…

„Wir sind Kinder von der Eger“, „Rosamunde“, „Pfeffer und Salz“ oder „Egerländer Musikantenmarsch“ sind nur ein kleiner Teil der bekannten Melodien, die an diesem Abend geboten wurden.

Nach drei Stunden musikalischer Unterhaltung und der anschließenden Zugabe war dann aber Schluss und die Musiker mischten sich unter die Anwesenden und verbrachten noch einige schöne Stunden in Peters Bistro.

Es war wieder ein toller Abend, der allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht hat. Darum gehen wir an dieser Stelle einmal davon aus: Nächstes Jahr: gleiche Zeit – gleicher Ort!

Das letzte große Event in diesem Jahr steht auch kurz vor der Tür. Am 13. Dezember 2014 veranstaltet der Musikverein sein Jahreskonzert. In diesem Jahr unter dem Motto: TV-Kultabend. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf bekannte Klassiker rund um das Thema Fernsehen und Kino. Hollywood-Blockbuster, Melodien aus unserer Kindheit, deutsche Fernsehgeschichte und Jingles geben sich an diesem Abend die Klinke in die Hand. Im Anschluss an das Konzert findet, wie die letzten Jahre auch, ein gemütlicher Ausklang in einer Cocktailrunde statt.

Weniger…

Bourbon Street Jazz Band in Ulmen - 27.09.2014

Bekanntlich feiert der Musikverein Ulmen in diesem Jahr sein 45-jähriges Bestehen und es sich zum Ziel gesetzt, durch eine Reihe von hochklassigen Konzerten alle Freunde der Musik zu begeistern.

So hatte er neben anderen musikalischen Köstlichkeiten in Laufe des Jahres auch dieses Mal wieder ein Konzert der Extraklasse anzubieten. Denn mit der „Bourbon Street Jazz Band“ trat eine Formation im Ulmener Bürgersaal auf, die mit ihrer Art Musik zu machen, das Publikum im sehr gut besetzten Bürgersaal von ihren Plätzen rissen.

Zu den sehr zahlreich gekommenen Gästen an diesem Abend zählte auch eine ganze Reihe von lokaler Politprominenz, unter anderem mit Anke Beilstein und Benedikt Oster zwei Landtagsabgeordnete, der Cochem-Zeller Landrat Manfred Schnur und auch der Ulmener Stadtbürgermeister Thomas Kerpen an ihrer Spitze.

Mehr…

Aber auch eine große Gruppe von Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeitern/innen und ehrenamtlichen Betreuer/innen des Bildungs- und Pflegeheimes St. Martin Ulmen konnte der Vorsitzende des Musikverein Ulmen, Rolf Denkel, willkommen heißen.

Die „Bourbon Street Jazz Band“ setzt sich aus sieben Musikern zusammen, allesamt Angehörige der amerikanischen Streitkräfte in Ramstein, und bot dem Publikum ein breites Spektrum von Jazz, Dixie, Swing und Blues. Sie spielten Stücke nicht nur aus dem Hochburgen dieser Musikrichtung, wie New Orleans oder Memphis, sondern gaben mit ihren gekonnten Solos und Gesangseinlagen auch Kostproben aus anderen Zentren dieser Musikrichtung aus aller Welt. Da war es klar, dass dieses Konzert nicht ohne einige Zugaben zu Ende gehen konnte, die vom restlos begeisterten Publikum vehement gefordert wurden. Nach dem Ende des Konzertes übernahm ein Disc Jockey das weitere abendliche Programm und unterhielt mit abwechslungsreicher Musik die Gäste bis in die frühen Morgenstunden.

Zu dieser Art der Musik passte an diesem Abend dann auch die Verpflegung, die von der St. Martin-Gastronomie in Ulmen zubereitet und angeboten wurde. So konnten die Gäste des Konzertes neben „Wedges mit Sauerrahm“ auch Hot Dogs, Muffins, Donuts und andere amerikanische Köstlichkeiten verkosten.

Da der Eintritt an diesem Abend frei war, wurde am Ende des Konzertes um eine Spende gebeten, denn der Musikverein Ulmen hatte entschieden, den Erlös aus diesem Abend zwei von ihnen ausgesuchten Projekten zukommen zu lassen. Zum einen wollen die Ulmener Musiker eine Hälfte des Erlöses dem Bildungs- und Pflegeheim St. Martin spenden, um so die sehr wertvolle und unverzichtbare Arbeit dieser Einrichtung zu unterstützen, die diese in der Jugend- und Altenhilfe von Menschen mit lebenslangen Beeinträchtigungen leistet. Und die andere Hälfte soll zur weiteren Finanzierung des 2010 gegründeten Jugendorchesters des Musikvereins Ulmen dienen, einer jetzt schon nicht mehr wegzudenkenden Säule der intensiven Nachwuchsförderung des Vereins.

Weniger…

Probenwochenende Jugendorchester in Bollendorf - 19.09.- 21.09.2014

Vom 19. bis 21. September 2014 fand das Probenwochenende des Jugendorchesters Ulmen in der Jugendherberge Bollendorf statt.

Los ging es am Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Ulmen von wo aus die Reise Richtung luxemburgische Grenze angetreten wurde. Nach dem Beziehen der Zimmer und einem leckeren Abendessen richteten die jungen Musikerinnen und Musiker den Probenraum her und begannen mit der Probenarbeit.

Mehr…

Nachdem sich der Jugendwart Sascha Denkel bereits im letzten Jahr zeitweise als Dirigent versuchen konnte, leitete er in diesem Jahr die Proben, da der etatmäßige Dirigent des Jugendorchesters aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. An dieser Stelle wünscht das Jugendorchester seinem Dirigenten Bodo Schwoll gute Besserung. Alle Musiker freuen sich, wenn du den Takt wieder angeben kannst.

Am nächsten Morgen begannen die Registerproben nach einem reichhaltigen Frühstück bereits um 08:30 Uhr. Sascha Denkel leitete die Proben mit den Blechbläsern und dem Schlagzeug, während Julia Denkel die Proben mit den Holzbläsern übernahm. Am Nachmittag führte der Weg der Jugendlichen und Betreuer zum Campingplatz Altschmiede, von wo aus eine 17 km lange Kanufahrt über die Sauer startete. Die Strecke führte von Bollendorf über Echternach bis nach Minden. Nachdem alle die Strecke fast fehlerfrei nach drei Stunden bewältigt hatten, fuhren wir ziemlich durchnässt wieder zur Jugendherberge, wo nach einer warmen Dusche das Abendessen auf uns wartete. Im Anschluss stand wieder der allseits beliebte gemeinsame Spieleabend auf dem Programm.

Der Sonntag startete mit dem Räumen der Zimmer und einem anschließenden Frühstück. Dann begann Sascha Denkel ein letztes Mal für dieses Wochenende mit den Gesamtproben. Zum guten Schluss gaben die Musikerinnen und Musiker ein kleines Konzert für ihre Betreuer und zeigten, was sie alles an diesem gelungenen Wochenende gelernt haben.

An dieser Stelle sei auch den Musikern aus dem „großen“ Orchester gedankt, die das Jugendorchester an diesem Wochenende unterstützt haben. Ebenfalls ein großes Dankeschön gilt den Betreuern Julia Denkel, Carolin Reuter, Maximilian Mohr und unserem Schlagzeuger Mario Schoenemann, der sich an diesem Wochenende einmal als Musiker (an der Posaune) probieren wollte. Der Versuch war durchaus gelungen.

Wenn Sie sich vom Erfolg dieses Probenwochenendes überzeugen möchten, besuchen Sie uns doch auf unserem Jahreskonzert am 13. Dezember im Bürgersaal in Ulmen! Das Jugendorchester wird mit seinem Programm den Konzertabend unter dem Motto „Der große TV-Kultabend“ eröffnen. Wir freuen uns auf Sie!

Weniger…

Scheunenfest in Ulmen (Big Band) - 14.09.2014

Bei dem Ulmener Scheunenfest hatte die Big Band das (wahrscheinlich) letzte Konzert in diesem Jahr.

Tolles Wetter, viele Stände, ein vielfältiges Programm und eine Menge Besucher. Das alles bot sich auf dem diesjährigen Scheunenfest in Ulmen. Die Big Band eröffnete das musikalische Rahmenprogramm um 13.45 Uhr auf der Musikbühne auf dem Alten Postplatz.

Vor so viel Publikum macht es natürlich noch mehr Spaß, ein solches Platzkonzert zu spielen. Und die Besucher belohnten die musikalische Leistung mit lang anhaltendem Applaus. Maximilian Mohr (Saxophon) und Lukas Körner (Trompete) zeigten bei diesem letzten Auftritt noch einmal ihr solistisches Können.

Mehr…

Im nächsten Jahr wird die Big Band auf jeden Fall wieder einige Auftritte absolvieren. Bis dahin werden wir unser Programm stetig erweitern und festigen.

Ansprechpartner für die Big Band ist Uli Kutscheid (Kutscheid-Ulmen@t-online.de).

Weniger…

Spiel- und Begegnungsfest in Ulmen (Big Band) - 07.09.2014

Zum zweiten Mal in Folge präsentierte sich die Big Band auf dem Spiel- und Begegnungsfest von St. Martin.

In diesem Jahr fanden die Feierlichkeiten im Eifel-Maar-Park in Ulmen statt. Den Besuchern bot sich ein bunter Nachmittag bei herrlichem Spätsommerwetter. Den kleinen Gästen boten sich viele Spielmöglichkeiten, vom "Rollstuhlführerschein" über Glücksrad bis hin zum Dosenwerfen, um nur einen kleinen Teil der Stationen zu nennen.

Und in dem ganzen Trubel spielte auch noch die Big Band. Um 14.30 Uhr ging es los und die Musiker hatten, wie auch die Zuschauer und Zuhörer, sichtlich Spaß an der Sache.

Mehr…

Spontan wurde die Big Band während des Auftrittes unterstützt von einem "Aushilfsdirigenten". Ein Bewohner der Wohnstätten für Menschen mit Teilhabebedarf dirigierte während des gesamten Konzertes. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die Unterstützung :-)

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr beim Spiel- und Begegnungsfest wieder dabei sein dürfen.

Eine Woche Verschnaufpause haben wir bis zum nächsten Auftritt. Am 14.09.2014 spielt die Big Band ab 13.30 Uhr auf dem Scheunenfest in Ulmen ihr (vorerst) letztes Konzert in diesem Jahr.

Weniger…

Kurkonzert Bad Bertrich - 09.08.2014

Bei herrlichstem Spätsommerwetter spielte der Musikverein Ulmen am 09. August ein Kurkonzert in Bad Bertrich.

Um 19.30 Uhr begannen die Musiker unter der Leitung von Thomas Wagner im Kurgarten vor ca. 100 Besuchern. Besonders positiv zu erwähnen bleibt, dass trotz der Sommerpause und der Urlaubszeit so viele Musikerinnen und Musiker Zeit gefunden haben, um dieses Konzert durchführen zu können.

Da dieses Jahr unter dem Motto "45 Jahre Musikverein Ulmen" steht, passte der Verein sein Programm entsprechend an und bot einen Querschnitt aus 45 Jahren Musikvereingeschichte.

Mehr…

 Und hierbei wurden sogar die ein oder anderen Besucher beim Tanzen erwischt. Mit viel Applaus und einer Zugabe in Form des "Fliegermarsches" verabschiedete sich der Musikverein bei den Gästen.

Nach einigen Jahren Pause bei Kurkonzerten in Bad Bertrich hat dieser Auftritt wieder ein richtig Spaß gemacht.

Weniger…

Backfest in Darscheid (Big Band) - 02.08.2014

Am 02.08.2014 gab es beim traditionellen Backfest in Darscheid eine Neuauflage des "einmaligen" Big Band-Projektes.

Im letzten Jahr hatten sich Mitglieder der Musikvereine Ulmen und Darscheid sowie befreundete Musikerinnen und Musiker zusammengetan, um im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes beim Spiel- und Begegnungsfest der Einrichtungen St. Martin Düngenheim / Kaisersesch / Ulmen einen musikalischen Nachmittag zu gestalten.

Nicht nur bei den Zuschauern kam dieses Projekt gut an. Auch die Mitglieder der Big Band hatten sehr viel Spaß bei der Sache.

Mehr…

 Da kamen die Auftrittsanfragen natürlich genau richtig. Uli Kutscheid trommelte die Leute wieder zusammen und man traf sich in den letzten Wochen regelmäßig, um die Stücke wieder einzustudieren.

Die Premiere im Jahr 2014 wurde auf dem Backfest in Darscheid gefeiert. Rund 20 Musikerinnen und Musiker zeigten ihr Können dem anwesenden Publikum. Bekannte Melodien aus der Swing-, Rock- und Latin-Welt wurden präsentiert und Maximilian Mohr (Saxophon), Philipp Werhan (Trompete) und Laura Werhan (Posaune) beeindruckten zudem als Solisten.

Die Musikerinnen und Musiker sind sich einig: Diese "einmalige" Sache wird fortgesetzt. Am 07.09.2014 wird die Big Band beim Spiel- und Begegnungsfest von St. Martin in Ulmen und am 14.09.2014 beim Scheunenfest in Ulmen auf dem Alten Postplatz spielen.

Weniger…

Scheckübergabe Benefizkonzert - 28.07.2014

Das Benefizkonzert am 12. Juli 2014 mit dem Landespolizeiorchester Hessen hat sich gelohnt, sowohl von der Unterhaltungsseite her, als auch von der Spendenfreudigkeit der Besucher.

Die Caritas-Werkstatt St. Anna in Ulmen kann sich über eine Spende in Höhe von 800,00 Euro freuen.

Mehr…

Am 28. Juli 2014 überreichte der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Rolf Denkel, zusammen mit der stellvertretenden Vorsitzenden, Melanie Hirschler, dem Leiter der Caritas-Werkstatt St. Anna, Thomas Zenner, in einer kleinen aber feinen Runde den Scheck. Thomas Zenner bedankte sich auch im Namen seiner Mitarbeiter für die erfreuliche Spende und teilte mit, dass das Geld in den Bau eines Boccia-Feldes, direkt am Gebäude der Caritas-Werkstatt, investiert werde. Der Musikverein Ulmen werde selbstverständlich zur Eröffnung der Boccia-Anlage eingeladen.

Weniger…

Kreismusikfest 2014 - 13.07.2014

Am Sonntag ging das musikalische Wochenende weiter. In diesem Jahr fand das alljährliche Kreismusikfest des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, unter der Schirmherrschaft von Landrat Manfred Schnur, in Ulmen statt, bei dem die Besucher ein abwechslungsreicher Tag erwartete.

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Sommernachtskonzert wurde vom Musikverein Ulmen für die Feierlichkeiten von der Burg in den Bürgersaal verlegt. Um 11.30 Uhr begann der Musikverein unter der Leitung von Thomas Wagner und bot einen Querschnitt aus den vergangenen 45 Jahren Musikverein-Geschichte. Für dieses Jubiläumskonzert wurde extra auf neue Stücke verzichtet und aus den Archiven wurden alte Klassiker wieder hervorgekramt und in frischer Art und Weise dem anwesenden Publikum präsentiert.

Mehr…

Nach einer kurzen Umbaupause nahmen die Gäste vom Musikverein Gevenich auf der Bühne Platz und unterhielten die Anwesenden eine Stunde lang mit schwungvoller Musik.

Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, Robert Michels, begrüßte im Anschluss die Gäste und bedankte sich bei den Verantwortlichen für die bis dahin gut vorbereitete und gelungene Veranstaltung.

Auch der 1. Vorsitzende des Musikverein Ulmen, Rolf Denkel, ergriff das Wort und bat nach der Begrüßung der Gäste die Vereinsmitglieder Berthold Stolz und Klaus Mohr auf die Bühne. Daraufhin verlieh er den beiden Mitgliedern in Anerkennung ihrer 45-jährigen treuen Mitgliedschaft sowie in Würdigung ihrer langjährigen Verdienste für den Verein die Ehrenmitgliedschaft. Zusammen mit der stellvertretenden Vorsitzenden, Melanie Hirschler, überreichte er den beiden die Urkunde.

Nach dem offiziellen Teil ging es musikalisch weiter. Die Jagdmusikfreunde Wilde Endert und im Anschluss der Spielmannszug Lutzerath unterhielten das anwesende Publikum mit schwungvollen Klängen und eindringlichen Rhythmen.

Ab 16.30 Uhr präsentierte sich dann das Jugendorchester des Musikverein Ulmen und feuerte eine halbe Stunde lang weltbekannte Filmmelodien ab. Unter der Leitung von Bodo Schwoll zeigten die Nachwuchsmusiker, wie sehr sich die Proben der letzten Wochen gelohnt haben.

Nach dem Jugendorchester betraten die Musiker des Spielmannszuges Illerich die Bühne und boten eine Stunde lang bekannte Unterhaltungsmusik. Den Abschluss des musikalischen Tages lieferte das Stadtorchester Zell, die sich ebenfalls mit einer Bandbreite an bekannten Melodien beim Kreismusikfest 2014 präsentierten. Und ganz nebenbei ist auch noch an diesem Wochenende Deutschland Fußball-Weltmeister geworden.

Der Musikverein Ulmen bedankt sich bei allen Helfern vor, hinter und auf der Bühne, ohne die ein solches Event nicht durchführbar gewesen wäre.

Weniger…

Landespolizeiorchester Hessen - 12.07.2014

Am Samstag, den 12. Juli, fand im Rahmen des 45-jährigen Vereinsjubiläums des Musikverein Ulmen im Bürgersaal ein Benefizkonzert mit des Landespolizeiorchester Hessen zugunsten der Caritas Werkstatt St. Anna in Ulmen statt.

Ab 17.30 Uhr füllte sich der Bürgersaal und nach einigen eher weniger gut besuchten Veranstaltungen der letzten Monate in Ulmen waren die Veranstalter zufrieden, so viele Ulmener und auch Auswärtige begrüßen zu dürfen.

Der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Rolf Denkel, begrüßte die anwesenden Zuhörer, insbesondere den Leiters der Caritas Werkstatt St. Anna, Thomas Zenner, der mit 35 seiner Mitarbeiter erschienen war. Und sie alle sollten einen lockeren und humorvollen musikalischen Abend erleben.

Mehr…

Um Punkt 18.00 Uhr eröffnete der Dirigent des Landespolizeiorchesters, Alfred Herr, das musikalische Feuerwerk. Klassische Märsche, Polkas, Musicals und Medleys von bekannten Rock- und Pop-Melodien wechselten sich stets ab. Alfred Herr führte das Orchester in professioneller Art und Weise durch den Abend. Auch ließ er es sich nicht nehmen, jedes Stück persönlich anzumoderieren und mit dem Publikum in Kontakt zu bleiben. Die Zuhörer waren sichtlich begeistert und klatschten mit, wann immer es auch möglich war.

Um 20.15 Uhr beendete das Orchester nach einer Zugabe unter standing ovations das Konzert. Rolf Denkel bedankte sich in einer spontanen Ansprache bei den Gästen und auch bei den Musikern. Er hofft, dass dies nicht der letzte Auftritt der hessischen Delegation in Ulmen war. Auch der Dirigent war von der Veranstaltung und der Stimmung im Ulmener Bürgersaal sehr positiv beeindruckt und erklärte, er würde sich auf ein Wiedersehen in Ulmen freuen.

Der Musikverein Ulmen bedankt sich an dieser Stelle bei allen Gästen und auch den Musikern, die diesen bunten Abend erst möglich gemacht haben. Und wenn es den Zuhörern gefallen hat, sollen sie sich nicht scheuen, dies weiterzugeben.

Weniger…

Ostermarkt Ulmen - 06.04.2014

Im Rahmen des Ulmener Ostermarktes veranstaltete der Musikverein Ulmen und das Jugendorchester des Musikvereins am 06.04.2014 auf dem Alten Postplatz ein Platzkonzert.

Um 15:00 Uhr startete das Jugendorchester unter der Leitung von Bodo Schwoll mit einer Mix aus bekannten Filmmelodien. Man merkte den jungen Musikern an, dass sie sich auf die neue Saison freuten und mit voller Hingabe dabei waren.

Im Anschluss spielte der Musikverein, ebenfalls unter der Leitung von Bodo Schwoll, eine Stunde lang bekannte Hits. Vom klassischen Marsch über Swing zum Pop - es war mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

Mehr…

Das Wetter spielte ebenfalls mit und demnach fanden sich viele Zuschauer und Zuhörer vor der Bühne ein und genossen einen sonnigen Tag in Ulmen.

Für den Musikverein war es eine gelungene Sache und wir freuen uns auf die musikalische Eröffnung des SWR 4-Wandertages am 04. Mai 2014 ab 09:00 Uhr an der Realschule Plus in Ulmen.

Weniger…

Rumpelwolf und Dornenstilzchen - 22.03. und 23.03.2014

Am 22.03. und 23.03.2014 veranstaltete der Musikverein Ulmen zusammen mit dem Jugendorchester, dem Chor der Grundschule Ulmen und der Chor-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun im ausverkauften Bürgersaal in Ulmen das Interaktive Kinder-Mitmach-Musical "Rumpelwolf und Dornenstilzchen".

Zum Inhalt: Ein Tag in der Zauberschule. Der alte Hexenmeister war außer Haus. Die Zauberlehrlinge hexten eigenmächtig und probierten verbotene Zaubersprüche aus.

Bald war ihnen auch das langweilig und sie fanden eine geheimnisvolle Eichentruhe, die auf keinen Fall geöffnet werden durfte. Doch die Neugier überwog und die Zauberlehrlinge öffneten die Truhe.

Mehr…

Im Innern der Truhe ruhten fünf Töne - komponiert zu einer Melodie, welche die Harmonie im Märchenland im Gleichgewicht hält. Die Töne machten sich aus dem Staub und im Märchenland ging es drunter und drüber.

Rotkäppchens Großmutter fraß den Wolf; Dornröschen verwandelte sich in eine zickige, ungezogene Göre und die sieben Geißlein streckten dem armen Wolf frech die Zunge raus. Nur mit Hilfe der Kinder im Publikum gelang es den Zauberlehrlingen, die Melodie einzufangen und die Ordnung im Märchenland wieder herzustellen.

Etliche Stunden Probe waren notwendig, um die vielen Mitwirkenden und Ihre unterschiedlichsten Rollen zusammenzuführen und in Einklang zu bringen. Der Chor der Grundschule Ulmen wurde von Frau Marion Blum geleitet, die Chor-AG des GSG Daun von Frau Lisa Henn. Für die schauspielerischen Leistungen der Kinder zeigte sich Manfred Schoenemann verantwortlich. Die musikalische Gesamtleitung übernahm der Dirigent des Musikverein Ulmen, Thomas Wagner.

Das Publikum im Bürgersaal zeigte sich durchweg begeistert. Vorne weg die kleinsten Besucher, die in das Geschehen auf und um der Bühne herum, voll mit eingebunden wurden. Hier kamen die vor ein paar Wochen gebastelten Instrumente dann endlich zum Einsatz. Bodo Schwoll, der als "Erzähler" fungierte, riss die anwesenden Zuschauer von Beginn an in seiner gewohnt frischen und humorvollen Art mit. Dieses Erlebnis wird den Kleinen, aber auch den Großen, mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben.

Der Dank aller Mitwirkenden geht an die vielen "unsichtbaren" Helfer hinter den Kulissen. Zudem bedankt sich der Musikverein bei der Sparda-Bank Südwest, Kreissparkasse Cochem-Zell, Raiffeisenbank Lutzerath, Toto-Lotto Rheinland-Pfalz + Glücksspirale in Zusammenarbeit mit dem Landesmusikverband Rheinland-Pfalz sowie RWE für die finanzielle Unterstützung, ohne die ein solches Event nicht durchführbar gewesen wäre.

Die positive Resonanz hat zum einen gezeigt, dass sich der Aufwand der letzten Wochen gelohnt hat und zum anderen, dass es mit Sicherheit nicht das letzte Mal war, dass ein solches Musical in Ulmen stattgefunden hat.

In diesem Sinne: „Bebrakadebra, grünkariertes Zebra, Fliegendreck und Krötenbein, wir wollen alle Zauberer sein.“

Weniger…

Basteltag - 15.02.2014

Für das Kindermusical am 22. und 23. März 2014 veranstaltete der Musikverein Ulmen am vergangenen Wochenende einen Basteltag.

Ziel der Bastelaktion war es, für jedes Besucherkind des Musicals ein Instrument zu basteln, damit dieses aktiv an der Veranstaltung teilnehmen kann. Und dieses Ziel wurde erreicht.

Mehr…

Ab 14:30 Uhr trudelten die ersten Bastler im Ulmener Bürgersaal ein. Am Ende sollten es 39 werden. Das Organisationsteam des Musikverein hatte bereits verschiedene Stationen vorbereitet. An fünf verschiedenen Tischgruppen konnten die Kinder ihrer Bastelfantasie freien Lauf lassen.

Aus Kochlöffeln und Konservendeckeln wurden Rasseln gefertigt, die im Anschluss bunt bemalt und geschmückt wurden. Weiter wurden aus gesammelten Chipsdosen, Bechern, Papprollen und Plastikflaschen liebevoll gestaltete Shaker gebastelt. So mancher Bastler war hierbei voll in seinem Element und verzichtete darauf, den Kleister mit einem Pinsel aufzutragen. Es geht schließlich auch mit den Fingern. Bunt beklebt standen die Unikate zum trocknen in Reih und Glied auf den Heizkörpern.

Am nächsten Tisch kamen die Handwerker voll auf ihre Kosten. Aus unzähligen Kronkorken wurden hier mit Hammer und Nagel Rasseln gebastelt. An dieser Stelle bedankt sich der Musikverein nochmals bei der Ballings Stuff für das gesammelte Bastelmaterial für die Rasseln.

Neben all den Rhythmusinstrumenten sollten eigentlich noch Tröten aus Strohhalmen gebastelt werden. Die Herstellung erwies sich im wahrsten Sinne des Wortes als Kinderspiel. Aber einen Ton aus der Tröte zu bekommen war Glückssache. So wurde der Tisch anfangs ignoriert und im Laufe der Veranstaltung wurden die "Trötenrohlinge" zweckentfremdet und zum Trinken benutzt.

Der 1. Vorsitzende des Musikvereins, Rolf Denkel, zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. Erfreulich war zudem, dass nicht nur Angehörige des Musikvereins den Weg in den Saal fanden, sondern auch Nichtmitglieder. Und diese haben mit Sicherheit einen positiv bleibenden Eindruck des Vereinslebens mit nach Hause genommen.

Damit sich der ganze Aufwand auch gelohnt hat, hoffen alle Bastler, dass jedes Musikinstrument bei der Aufführung des Musicals auch einen "Musiker" finden wird.

Weniger…

Familienfest - 18.01.2014

Am Samstag, 18. Januar 2014, veranstaltete der Musikverein Ulmen in den Räumlichkeiten des Schützenvereins Ulmen sein jährliches Familienfest.

Viele Mitglieder, ob jung oder alt, waren gekommen. Aber auch sehr viele Angehörige hatten den Weg zum Familienfest gefunden, was die Organisatoren der Veranstaltung sehr zufrieden stimmte und was wieder einmal die Verbundenheit der Mitglieder und Angehörigen zum Musikverein Ulmen zeigte.

Mehr…

Der 1. Vorsitzende, Rolf Denkel, begrüßte die Anwesenden und eröffnete das Büffet. Im Anschluss hieran übergab er das Mikrofon an den 1. Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, Herrn Robert Michels. Einige der Anwesenden ahnten schon, was passieren würde, als sie die kleinen Schatullen bei Herrn Michels liegen sahen.

Einige Mitglieder des Musikvereins wurden für ihre Leistungen und ihr Engagement in den vergangenen Jahren geehrt. So erhielten Tanja Schug und Stephan Mohr die Ehrennadel in Bronze für 10jährige, und Jan Wetzler und Martin Schäfer die Ehrennadel in Silber für 20jährige aktive Musikertätigkeit.

Im Anschluss hieran ehrte Herr Michels Marion Theisen und Rita Umbach mit der Verdienstnadel des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz für 20jährige Vorstandsarbeit und für die geleistete Jugendarbeit.

Beide haben sich in den Jahren ihrer bisherigen Vorstandstätigkeit sehr um die Jugendarbeit des Vereins bemüht. Sie haben Nachwuchsmusiker an der Klarinette ausgebildet und leisten derzeit große Unterstützungsarbeit bei der Organisation des Jugendorchesters, bei dem sie auch musikalisch aushelfen.

Rita Umbach war während ihrer Zeit als Geschäftsführerin eine wichtige und zuverlässige Person im Vorstand, rund um den damaligen 1. Vorsitzenden Berthold Stolz. Marion Theisen führt seit 2007 in hervorragender Weise die finanziellen Geschäfte des Vereins und war vorher sechs Jahre lang eine unverzichtbare Unterstützung für den damaligen Kassierer.

Nach dem offiziellen Teil wurde, wie bereits im Vorjahr, die BINGO-Runde eingeläutet. Hochkonzentriert versuchten die Mitspieler den Überblick über ihre Karten zu behalten und als erster das berühmte „BINGO“ zu rufen.

Es folgte ein mehr als gemütlicher Abend, bei dem auch die bevorstehenden Konzerte des Jahres 2014 ausgiebig besprochen wurden. Der Musikverein Ulmen freut sich auf das Kindermusical am 22. und 23. März im Ulmener Bürgersaal, das Kreismusikfest am 12. und 13. Juli auf der Ulmener Burg sowie das traditionelle Jahreskonzert am 13. Dezember im Ulmener Bürgersaal, um nur ein paar der spannenden Ereignisse des Jahres 2014 zu nennen.

Weniger…